Mehrwert durch Meersalz

Wir verwenden in unseren Backwaren nur noch unbehandeltes, naturreines Meersalz. Aber Sie fragen sich sicherlich warum wir das machen und wo der Unterschied ist.

Schon die alten Griechen und Römer ernährten sich ausschließlich von Meersalz. Mit Hilfe von Sonne und Wind verdunstete in klug angelegten Salzgärten Meerwasser und zurück blieb natur-reines Meersalz. Unser Salz wird noch heute so gewonnen und ohne jegliche chemischen Zusätze abgepackt (wie z.B. Rieselhilfen, damit es nicht klumpt).

Salz aus Meerwasser besteht aus 96 - 97% Natriumchlorid und in naturbelassenem Meersalz sind noch über 80 verschiedene Mineralien und Spurenelemente nachweisbar. Wie im Meer liegen sie in Ihren natürlichen Komplexverbindungen und physiologisch richtiger Konzentration vor und können so Zellmilieu und Stoffwechsel günstig beeinflussen.

Und genau diese 3-4% Differenz zwischen einem naturreinen Meersalz und anderen Salzen machen den Unterschied, den man dann auch in Brot und Brötchen schmecken kann. Natur-belassenes Meersalz hebt den Eigengeschmack der damit zubereiteten Speisen, die Backwaren schmecken intensiver und besser. Verantwortlich hierfür sind das reiche Mineralienbouquet und seine gewachsene Kristallstruktur.

Naturreines Meersalz, Eifelähre-Qualitätsmehl, belebtes Wasser und die Liebe zum Handwerk machen den Unterschied, den Sie schmecken können.

Sollten Sie immer noch von Jodsalz überzeugt sein, dann schauen Sie mal auf www.jodkritik.de