Unser Kraus-Baguette

Beim Baguette ist es wie bei einem guten Wein - es braucht Zeit. Also lassen wir unserem Baguette die Zeit, die es braucht, um ein richtiges Kraus-Baguette zu werden.

Das beginnt mit den Zutaten an. Direkt aus Frankreich bekommen wir ein Originalmehl, das nach der „Tradition Française“ gemahlen wurde. Bedingt durch andere Böden, auf denen der Weizen wächst, und das traditionelle Mahlverfahren, schaffen wir die Grundlage für einen ganz besonderen Geschmack. Dazu kommen unser Belebtes Wasser, Natur belassenes Meersalz, Hefe und unser Aroma Weizenvorteig, den wir täglich frisch reifen lassen - sonst nichts! Schonend und besonders lange wird anschließend der Teig geknetet und hat dann Zeit - viel Zeit.

Wenn unsere Bäcker geprüft haben, dass der Teig genug „gegangen“ ist, wird abgewogen und unser Kraus-Baguette per Hand geformt. In der Zwischenzeit wurde der moderne Steinofen vorgeheizt, und die Baguette werden direkt auf der heißen Steinplatte gebacken.

Damit Sie in den Genuss eines „warmen“ Baguette kommen, unterbrechen wir den Backvorgang, um ihn gezielt in unseren Filialen „baguettefrisch“ zu beenden. So können wir unsere Kraus-Baguettes zu jeder Zeit frisch backen.