Unser Eifelähre-Qualitätsmehl

Die erste Entscheidung für beste Qualität liegt in der Wahl der Landschaft, in der gutes Korn wächst. Wir haben uns für die Eifel entschieden, weil die regionale Nähe und damit kurze Transportwege für uns wichtig sind. Der Anbau der Eifelähre unterliegt strengen Richtlinien von der Aussaat bis zur Ernte, deren Qualität regelmäßig kontrolliert wird.

Die Eifelähre kann sich ohne genetisch verändertes Saatgut entfalten, denn beste Erntequalität entsteht nur durch bewusstes Handeln und beständiges Prüfen der Böden und des Korns.

Das Korn der Eifelähre ist reich an Vitaminen, Eiweiß, Kohlehydraten und Mineralstoffen, wie wir sie täglich zum Leben brauchen. Und ihre Qualität setzt sich dort fort, wo das Getreide schonend und sorgsam verarbeitet wird: Bei unserem Partner, der Plange Mühle in Neuss, wo sich Mühlentradition und modernes Wissen und Können erfolgreich vereinen.

Ausgezeichnete Qualitätsstandards nach DIN EN ISO 9002 garantieren, dass die Eifelähre nach der Eingangskontrolle sorgfältig gereinigt und exakt nach Sorten und Qualitäten getrennt wird. Danach erfolgt in mehreren Mahlgängen die schonende Vermahlung vom Korn zum Mehl. Dem Grundstoff aus der Eifelähre, aus dem anschließend die große Vielfalt unseres Brot- und Backwarensortiments entsteht.

Unser Unternehmen arbeitet auf hohem technischen Niveau. Trotzdem sind die Basis unseres Backens Handwerk und Handarbeit geblieben, die wir mit Hingabe, Verantwortung und ausschließlich besten Rohstoffen und Zutaten ausüben.

Unsere Kunden können sich also der Qualität unserer Produkte stets sicher ein. Ihr Vertrauen, das sie uns entgegenbringen, ist uns daher tägliche Herausforderung.

www.eifelaehre.de